DIN EN ISO 27500 „Die menschzentrierte Organisation“ erschienen

< zurück

Im Juli 2017 ist die deutsche Norm DIN EN ISO 27500 „Die menschzentrierte Organisation – Zweck und allgemeine Grundsätze“ als deutsche Fassung der ISO Norm 27500:2016 im Beuth Verlag veröffentlicht worden.

Unternehmen oder Organisationen werden künftig nicht nur an der Rentabilität des eingesetzten Kapitals, sondern auch hinsichtlich dem Grad, in dem sie Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und dem Einfluss auf die Umwelt bewertet. Dabei hilft diese neue Norm.

Verwandte Normen

Dabei können sich diese Organisationen an Normen wie ISO 26000 „Leitfaden zur gesellschaftlichen Verantwortung“, ISO 31000 „Risikomanagement“ sowie ISO / IEC 38500 „Unternehmensführung in der Informationstechnik“ orientieren. Auch die neue ISO 9001:2015 ist hilfreich.

Ziel der ISO 27500

Ziel dieser neuen Norm ist die Steigerung der Gesamtsystemleistung und des menschlichen Wohlbefindens der Stakeholder der Organisation. Dies wird durch Anwendung von sieben Grundsätzen für eine Menschzentriertheit erreicht.

Grundsätze der ISO 27500

Diese Grundsätze sind:

  • Individuelle Unterschiede als Stärke der Organisation nutzen,
  • Gebrauchstauglichkeit und Zugänglichkeit zu strategischen Geschäftszielen zu machen,
  • einen Gesamtsystemansatz einsetzen,
  • sicherstellen, dass Gesundheit, Sicherheit und Wohlbefinden Geschäftsprioritäten sind,
  • Mitarbeiter wertschätzen und eine geeignete Arbeitsumgebung schaffen,
  • sozial verantwortlich handeln.

Diese neue Norm ist nicht zertifizierungsfähig. Sie ist für alle Arten von Organisationen, große und kleine, öffentliche und private bestimmt.

Personen oder Organisationen, die sich für eine Anwendung dieser Norm interessieren, können sich gerne an uns wenden.