Die Sicherheitsfachkraft: Ihr Profi für Arbeitsschutz.

< zurück

"Wozu eigentlich eine Sicherheitsfachkraft?" fragt sich mancher, der erstmals mit diesem Thema zu tun hat. Nun, das Aufgabenspektrum ist vielfältig.

Eine der wichtigsten Aufgaben einer Sicherheitsfachkraft im Rahmen des Arbeitsschutz ist sicherlich die Gefährdungsanalyse. Diese geschieht durch Rundgänge in Büros, Werkstätten, Produktionshallen sowie Außengeländen. Eine wertvolle Hilfe dabei sind Checklisten, Prüfungen und eigene Messungen.

Ein Beispiel: Mit einem Luxmeter lassen sich die Lichtverhältnisse schnell überprüfen. Für die normale Computerarbeit sind z.B. 500 Lux erforderlich. Ein Wert, den man unmittelbar unter einer Leuchtstofflampe messen kann. Er wird jedoch in vielen Büros nicht erreicht.

Ganz zu schweigen von Werkstätten oder Montagearbeitsplätzen. Besonders wichtig ist gute Beleuchtung für gutes Sehen an Prüfarbeitsplätzen. Hier wird der Zusammenhang zwischen Arbeitsschutz und Qualitätssicherung besonders deutlich.

Lagerräume mit Leseaufgaben sollten mindestens 200 Lux haben. Mich erstaunt immer wieder, wie groß die Helligkeit bei normalem Tageslicht in der freien Natur ist: über 4.000 Lux! Das zwanzigfache des Wertes in einem vorbildlichen Lager.

Lärm kann man ebenfalls mit einfachen Mitteln messen. Viele Mitarbeiter sind hier besonders nachlässig. Sie wissen oft nicht genau, wie man z.B. Gehörschutzstöpsel richtig einsetzt. Hier sind Unterweisungen durch den unmittelbaren Vorgesetzten vonnöten. Diese sollten mindestens einmal jährlich stattfinden.

Weitere Messungen durch die Sicherheitsfachkraft beziehen sich auf Gefahrstoffe, richtige Sitzhaltung (ermittelt anhand von Sitzschablonen) und vieles mehr.

Wie sieht es eigentlich bei Ihnen mit einer Sicherheitsfachkraft aus? Brauchen Sie eine? Oder nicht? Lassen Sie sich kostenlos und völlig unverbindlich beraten. Schicken Sie eine E-Mail, nutzen Sie das Kontaktformular oder rufen Sie an: 0 22 36 – 50 97 40 4. Die Erstberatung ist kostenlos.

Das sind einige der wichtigsten Dienstleistungen der Unternehmensberatung Stottrop im Rahmen des Arbeitsschutz:

  • Tätigkeit als externe Sicherheitsfachkraft
  • Unterstützung der Führungskräfte mit Schulungsmaterial und Einweisungen
  • Gefährdungsbeurteilung nach dem Arbeitssicherheitsgesetz, der Betriebssicherheitsverordnung und nach der neuen Gefahrstoff-Verordnung 2005
  • Unterstützung bei der Erstellung eines Explosionsschutzdokumentes
  • Schulung und Unterstützung von Gefahrstoffbeauftragten vor Ort
  • Schulung und Unterstützung von Befähigten Personen für Kühlschmierstoffe nach BGR 186
  • Workshop: Kühlschmierstoffe – Gesundheitsschutz verbessern und Kosten senken