Februar 2016 – Entwicklung im Arbeitsschutz

< zurück

Die Arbeitsmedizin steht im Mittelpunkt der Entwicklung im Arbeitsschutz im Februar 2016. Es gibt drei neue DGUV-Informationen dazu sowie eine neue Arbeitsmedizinische Empfehlung (AME) – und zwar zum wenig praktizierten Thema Wunschvorsorge nach § 5a ArbMedVV . Diese hat im Gegensatz zu den Arbeitsmedizinischen Regeln (AMR) keine Vermutungswirkung, sondern nur empfehlenden Charakter. Sie gehört also streng genommen nicht zum Arbeitsschutzregelwerk. Nach einer Umfrage der BGW von 2015 wird die Wunschvorsorge nach § 5a ArbMedVV in nur 4 % der Betriebe nachgefragt. Genau um dieses Thema geht es auch in der neuen arbeitsmedizinischen Empfehlung.

Veröffentliche neue DGUV – Informationen zum Thema Arbeitsmedizin aus dem Februar 2016 sind

Drei weitere DGUV-Informationen sind im Februar 2016 veröffentlicht worden:

  • DGUV Information 206-019 Rundum gestärkt – Wie psychosoziale Faktoren bei der Prävention von Muskel-Skelett-Erkrankungen am Arbeitsplatz berücksichtigt werden können,
  • DGUV Information 204-020 Verbandbuch nach § 24 (6) DGUV Vorschrift 1
  • DGUV Information 207-006 Bodenbeläge für nassbelastete Barfußbereiche.

In diesem kostenlosen Blog geben wir einen Überblick über neue oder geänderte Arbeitsschutzvorschriften und -regeln im Februar 2016. Für unsere Kunden analysieren wir seit vielen Jahren Monat für Monat ausführlich die neueste Entwicklungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz. Das erfordert Zeit und Erfahrung. Sparen Sie Ihre Zeit und abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter Entwicklung im Arbeits- und Gesundheitsschutz“. Fordern Sie noch heute Ihr kostenloses Probeexemplar unter js-02@stottrop-online.de Stichwort „Newsletter“ an!